Von Crowdfunding zur Crowd-Demo

Das Jahr ist noch gar nicht so alt, und in Facebook und anderen sozialen Netzwerken überschlagen sich derzeit die Schlagzeilen und Aktionen rund um Landwirtschaft. Nun, die grüne Woche steht bevor, und da suchen viele das Rampenlicht. Schön, dass dieses Jahr auch die Landwirte schon im Vorfeld wahrgenommen werden können. Im Blog „Die Agrarblogger“ hat Rainer Winter die aktuellen Diskussionen mal zusammengefasst und bringt so vielfältige Informationen zusammen. Lesenswert!

Die Agrar-Blogger

Viele Landwirte sehen sich derzeit zu Unrecht ständig an den Pranger gestellt. Als „Agrarindustrie“ wird inzwischen jeder Familienbetrieb beschimpft, der nicht der Bauernhofidylle in den Kinderbüchern entspricht. Doch 2014 wird wohl als Jahr der „Netzlandwirte“ (und Netzlandwirtinnen) in die Geschichte eingehen: Viele motivierte Agrarier haben sich in Facebook zusammengefunden, um ihre Stimme gegen unsachliches „Bauernbashing“ zu erheben. Besonders auf Medienseiten, die sachlich fragwürdige oder tendenziöse Berichte posten und ihre Beiträge in TV, Zeitung etc. darüber zur Diskussion stellen, treffen sie sich in hitzigen Diskussionen und schließen sich in Gruppen zusammen.

Ursprünglichen Post anzeigen 427 weitere Wörter

Advertisements

Apps und Smartphones in der Landwirtschaft – Das Büro in der Hosentasche

Lesenswerter Artikel von Hannes Schleeh auf agrarblogger.de – gefällt mir sehr gut, weil es auch zeigt, dass die digitale Entwicklung vor der Landwirtschaft nicht halt macht.

Ganz im Gegenteil. Ein landwirtschaftlicher Betrieb ist kein Ponyhof. Die Chancen der technischen Weiterentwicklung sind gewaltig, und damit im Angesicht des Wettbewerbs auch unausweichlich und unbedingt zu nutzen.

Die Agrar-Blogger

iPhone Vorstellung der T-Mobile November 2007 Foto: Schleeh iPhone Vorstellung der T-Mobile November 2007 Foto: Schleeh

Der Siegeszug der Smartphones

Angefangen hat es mit dem ersten iPhone 2007. Apple hat damit nicht nur das Bedienkonzept des Mobiltelefons revolutioniert, sondern mit dem App-Store auch die Plattform für eine unübersehbare Anzahl von Anwendungen für diese Geräte geschaffen.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.022 weitere Wörter